I'll follow you into the dark

Träumer

Ich will nach Thailand xD

Als ich diesen Artikel las, dachte ich nur eins: ab nach Thailand zum Hello-Kitty-Bänder sammeln (und dann teuer auf ebay verscherbeln *muahahahahaha*):

 


 

"Hello Kitty" im Kampf gegen rüpelhafte Polizisten

Kitty geht mit auf Streife

 

Die Zeichenfigur "Hello Kitty" hat sich nicht nur in Kinderherzen gespielt, sondern ist zu einer Moderscheinung geworden. Funkelnd, schrill und immer lächelnd zeigt sich das kleine Kätzchen auf T-Shirts, Spielzeug oder Accessoires. Bislang wird das rosa Kätzchen vor allem von Mädchen getragen, doch das wird sich jetzt ändern.

 

Die thailändische Polizei sagt nun mit Hilfe von "Hello Kitty" rüpelhaftem Verhalten ihrer Beamten den Kampf an. Denn, wer seinen Motor während des Parkens nicht ordnungsgemäß abstellt, agressives Sprechverhalten an den Tag legt oder sich anderweitig daneben benimmt, soll in Zukunft einen Tag lang ein leuchtend-rosa Armband mit dem "Hello Kitty"-Logo tragen, sagte Polizeioberst Pongpat Chayaphan in Bangkok.



Frei nach dem Motto: "Wer nicht hören will, muss fühlen", prangt das Kätzchen mit der roten Schleife von nun an auf dem Armband ungehorsamer Polizisten. Offenbar versprechen sich die Vorgesetzten durch die rosa Brandmarkung Schuldgefühle bei ihren Ordnungshütern.

 

Tatsächlich ist "Hello Kitty" aber nicht die einzige Maßnahme. Während ihres "Straftags" werden die "Rüpel" zusätzlich von einem Vorgesetzten bei der Arbeit begleitet. Sollte all dies nichts nützen, wird ein Disziplinarverfahren gegen Wiederholungstäter eingeleitet. In extremen Fällen droht sogar Gewahrsam.

 

Bleibt also zu hoffen, dass den thailändischen Ordnungshütern ein Tag mit "Hello Kitty" eine Lehre ist. Möglich jedoch, dass sich das Kätzchen auch hier, wie bereits in anderen Bereichen, zu einer Modeerscheinung entwickelt.

 


 

Quelle: Tagesschau

6.8.07 22:32


 [eine Seite weiter]